Pressearchiv

„Schön, Sie zu sehen…“

Schwangerenberatung während Corona über sichere Video-Plattform

Heidelberg, 25.06.2020. In der Beratungsstelle vom donum vitae Regionalverband klingelt das Telefon – auch in Zeiten von Corona brauchen Frauen und Paare Unterstützung bei Fragen rund um eine Schwangerschaft und haben jetzt die Möglichkeit, über eine Video-Plattform mit einer donum-vitae-Beraterin in Kontakt zu treten. An mehreren Standorten in Baden-Württemberg steht dafür ein Programm zur Verfügung, das den notwendigen Anforderungen an den Datenschutz entspricht. Eine Beratung per Video wurde möglich, nachdem das Baden-Württembergische Ministerium für Soziales und Integration die verpflichtende persönliche Präsenz bei einer Konfliktberatung während der Corona-Pandemie aufgehoben hat.

Normalerweise sei eine so rasche Umstellung auf eine geschützte digitale Beratung nicht möglich, sagt die Geschäftsführerin von donum vitae  in Baden-Württemberg, Marina Traschütz-Hartmann. „Wir können hier aber glücklicherweise auf erste Erfahrungen und vor allem auf die dafür notwendige Infrastruktur zurückgreifen“, so die Sozialpädagogin, die gleichzeitig als Beraterin in Heidelberg tätig ist: Im Projekt HeLB (Helfen.Lotsen.Beraten) seien im vergangenen Jahr bundesweit verschiedene Beratungszugänge erprobt worden, um vulnerable Zielgruppen mit Schwerpunkt im ländlichen Raum zu erreichen. Ein Format sei dabei die kontaktlose Beratung übers Web gewesen, erläutert Traschütz-Hartmann. Mit dabei in diesem Projekt ist die donum-vitae-Beratungsstelle in Heidelberg.

Die ersten Schwangerschaftskonflikt-Beratungen per Video wurden am Standort Heidelberg bereits Anfang April geführt. Für Marina Traschütz-Hartmann ist die Video-Beratung eine fast gleichwertige Alternative zur persönlichen Beratung: „Ich erlebe die Klientinnen sehr direkt, mit allen Emotionen, intensive Gespräche sind sehr gut möglich.“ Dem Landesverband von  donum vitae  sei es deshalb bei der Umstellung wichtig, insbesondere im Schwangerschaftskonflikt eine face-to-face-Beratung der telefonischen Alternative vorzuziehen, auch wenn diese seitens des Ministeriums als weitere Option ermöglicht wurde, erklärt sie. Um den Schutz der Privatsphäre auch bei einer Video-Beratung zu gewährleisten, greife donum vitaeauf eine bereits erprobte und gesicherte Software zurück; die Verwendung von gängigen Video-Konferenz- oder Chat-Programmen würden die Standards nicht erfüllen, so die Beraterin.

Für Marina Traschütz-Hartmann ist es keine Frage, dass Schwangerschaftsberatungsstellen auch in Corona-Zeiten weiterarbeiten müssten, denn sie seien definitiv systemrelevant. „Gerade Schwangerschaftskonflikte erlauben keinen Aufschub“, betont sie. Der nahtlose Übergang von der persönlichen Beratung vor Ort zur face-to-face-Beratung per Video sei daher enorm wichtig, für Beraterinnen ebenso wie für Klientinnen. Beratungsnachweise erhalten Klientinnen aktuell per Post oder als verschlüsselten E-Mail-Anhang.

Zur Beratung per Web verwendet donum vitae  die Software ELVI (elektronische Videosprechstunde), die auch in der Medizin eingesetzt wird. Die Beratung kann per Smartphone, Tablet oder Notebook erfolgen und erfordert eine Internetverbindung. Um einen Beratungsnachweis zu erhalten ist ein Beratungsgespräch per Video oder Telefon Voraussetzung, eine Onlineberatung ist dafür unzureichend.

Die donum-vitae-Beratungsstelle in Heidelberg ist unverändert persönlich besetzt, arbeitet jedoch weitestgehend ohne Publikumsverkehr. Beratungen finden weiterhin statt, die Kontaktaufnahme per Telefon oder Online ist jederzeit möglich.

 

 

Hintergrund:

donum vitae  (lat. Geschenk des Lebens) bietet deutschlandweit an mehr als 200 Standorten Schwangerschaftskonfliktberatung an. Nach dem Ausstieg der katholischen Kirche aus dem gesetzlichen Beratungssystem wurde donum vitae als bürgerlicher Verein von katholischen Laien im September 1999 gegründet. Im Gegensatz zu den kirchlichen Beratungsstellen stellt donum vitae  Beratungsscheine aus, die einen Schwangerschaftsabbruch innerhalb einer festgelegten Frist ermöglichen.

Die Gründung von  donum vitae  entsprang der Überzeugung, dass eine verpflichtende, ergebnisoffene, aber zielgerichtete Beratung die beste Möglichkeit ist, um Frauen im Konflikt zu erreichen und ungeborenes Leben zu schützen. donum-vitae-Beraterinnen und Berater sind ausgebildete Fachkräfte.

Der Regionalverband  donum vitae Heidelberg / Mannheim / Rhein-Neckar wurde im Jahr 2002 gegründet. Er hat ca. 60 Mitglieder und wird von einem Vereinsvorstand ehrenamtlich geleitet. Im Jahr 2019 wurden in Heidelberg in rund 450 Gesprächen mehr als 220 Frauen, Männer und Paare beraten.

 

donum vitae in Heidelberg

Friedrichstr. 3, 69117 Heidelberg

Tel.: 06221/4340281

Mail: info@donumvitae-hd.de

Cookie Einstellungen

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Anbieter:

Donum Vitae

Datenschutz

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.

Anbieter:

Google

Datenschutz